Castell de Bellver – wuchtige Trutzburg in der Inselhauptstadt

Auf einem 112 m hohen Hügel thront über dem Hafen der Inselhauptstadt Palma de Mallorca das Castell de Bellver. Die kreisrunde Trutzburg stammt aus dem frühen 14. Jahrhundert und beeindruckt mit einer in Europa einzigartigen Architektur.

Castell de Bellver

Castell de Bellver

Castell de Bellver

Castell de Bellver – wuchtige Festungsanlage in Palma de Mallorca
Wie ein steinerner Koloss thront die mittelalterliche Festungsanlage Castell de Bellver über Palma de Mallorca. Das kreisrunde Bauwerk wird von drei wuchtigen Türmen flankiert, die in das Mauerwerk eingelassen sind. Ein vierter Turm mit dem Namen Torre de l’Homenatge überragt das gesamte Bauwerk und steht etwas abseits der Festungsmauer. Mit der Burg ist er über eine steinerne Brücke verbunden. Die Architektur des Castell de Bellver ist einzigartig in Europa. Keine andere Befestigungsanlage aus dem Mittelalter besitzt einen kreisförmigen Grundriss. Bedrohlich und uneinnehmbar wirkt das steinerne Bauwerk von außen. Gänzlich anders präsentiert sich der Innenhof der Festung, der von einem zweigeschossigen, umlaufenden Arkadengang umgeben ist. Die Rundbögen der unteren Etage wurden im romanischen Baustil errichtet, während der darüberliegende Arkadengang gotische Stilelemente aufweist. Verspielt und filigran wirken die schlanken Säulen, auf denen das Dach des oberen Ganges ruht. Geschützt wurde das Castell de Bellver durch einen vier Meter breiten Festungsgraben.

Verlies und Stadtmuseum
Die Brücke, die den frei stehenden Torre de l’Homenatge mit dem Festungsbau verbindet, diente im Mittelalter als Beobachtungspunkt. Von hier konnten die Wachmannschaften weit auf das Meer hinausblicken und weite Teile im Landesinneren überwachen. Dem Beobachtungspunkt verdankt das Schloss Bellver seinen Namen, der so viel wie „Schöne Aussicht” bedeutet. Der frei stehende Turm wurde früher unter anderem als Verlies genutzt. Noch heute schaudert es vielen Besuchern beim Blick in das fünf Meter tiefe Felsloch, das nur über ein kleines rechteckiges Fenster verfügt. Im Torre ist seit 1936 das Museum für Stadtgeschichte der Inselhauptstadt Palma de Mallorca untergebracht. Zwei Ausstellungsräume befassen sich mit dem Leben und Wirken von Gaspar Melchor de Jovellanos, der im Jahr 1802 als spanischer Justizminister im Castell Bellver eingekerkert wurde. Erst sechs Jahre später wurde er von den Truppen Napoleons aus dem Verlies befreit.

Wechselvolle Geschichte der Festung
Das Castell de Bellver ist ein mittelalterlicher Festungsbau, der im Jahr 1309 fertiggestellt wurde. Der mallorquinische König Jaume II. zog nach der Fertigstellung in das Schloss und nutzte es als königliche Residenz. Unter seinem Nachfolger Jaume III. Wurde der Turm erstmalig als Gefängnis genutzt. Nachdem der König bei der Schlacht von Llucmajor eine Niederlage hinnehmen musste und im Jahr 1349 auf dem Schlachtfeld das Leben verlor, wurden seine Frau Violante und seine Kinder im Verlies eingekerkert. Nachdem die Festung nicht mehr militärisch genutzt wurde, zog im 19. Jahrhundert eine Münzprägewerkstatt ein, bevor die Stadt Palma de Mallorca die mittelalterliche Burg im Jahr 1931 von der spanischen Regierung erhielt.

Für die Anreise zum Castell de Bellver nutzen Sie die Buslinie 50, deren Haltepunkt sich direkt vor der Festung befindet. Alternativ können Sie auch mit dem Mietwagen anreisen. Ein befestigter Parkplatz befindet sich direkt an der Burgmauer. Das Schloss ist ganzjährig geöffnet. Lediglich am 25. Dezember und am 1. Januar bleiben die Pforten für den Besucherverkehr verschlossen.

Alle Ferienhäuser auf Mallorca

Sie suchen ein Ferienhaus auf Mallorca?

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern, klassischen Fincas oder Ferienwohnungen mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Schauen Sie einmal in unseren Ferienhaus Katalog. Vielleicht ist Ihr persönliches Ferienhaus dabei.

Zu den Ferienhäusern Mallorca >> Ferienhäuser Mallorca

Ferienhäuser Mallorca

Zur Übersicht Mallorca Sehenswürdigkeiten >>
Zur Übersicht Ferienhaus Mallorca >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Mallorca mieten >>