Santuari de Sant Salvador – mittelalterliches Kloster im Südosten Mallorcas

Auf dem höchsten Berg südlich der Serra de Llevant thront die ehemalige Klosteranlage Santuari de Sant Salvador. Eine schmale Serpentinenstraße schlängelt sich am 509 m hohen Berg Puig de Sant Salvador empor und am höchsten Punkt öffnet sich eine grandiose Aussicht über die Ferieninsel Mallorca.

Santuari de Sant Salvador

Lage des Klosters Santuari de Sant Salvador
Die Klosteranlage Santuari de Sant Salvador thront auf einem Berg an der Südostküste Mallorcas in der Nähe der Ortschaft Felanitx. Vor unten erinnert das alte Gemäuer an eine wuchtige Festung. Um auf den Berg zu kommen, folgen Sie der Beschilderung in Richtung Portocolom und biegen kurz hinter dem Ortsausgang von Felanitx rechts ab. Die schmale Straße führt zunächst durch einen Olivenhain, der von niedrigen Steinmauern eingefasst ist, bevor sie sich in mehreren Spitzkehren den Berg hinaufwindet. Pinien säumen die Straße und an einigen Stellen öffnet sich eine wundervolle Aussicht auf das Hinterland der mallorquinischen Küste. Das Kloster Santuari de Sant Salvador zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Mallorcas und entsprechend hoch ist das Verkehrsaufkommen in den Sommermonaten. Auf der engen Serpentinenstraße ist Vorsicht geboten, da sich auch Radfahrer gern den mühevollen Anstieg hinaufquälen. Nach einer Strecke von sieben Kilometern haben Sie den Parkplatz am höchsten Punkt des Puig de Sant Salvador erreicht.

Die Klosteranlage auf dem Puig de Sant Salvador
Das ehemalige Kloster erinnert von außen eher an eine wehrhafte Festung, als an einen beschaulichen Rückzugsort für Mönche. Im Inneren der Anlage lädt die Klosterkirche zu einem Besuch ein. Ein prunkvoll verzierter barocker Hochaltar bildet den Mittelpunkt im Hauptschiff. Eine Marienstatue aus dem 13. Jahrhundert stammt noch aus der Gründungsphase des Klosters. Bis zum Jahr 1992 wurde die Anlage von Mönchen verwaltet. Nach dem Abzug der Geistlichen übernahmen zwei mallorquinische Familien das alte Gemäuer und richteten einen Herbergsbetrieb und ein Restaurant ein. Wenn Sie in Ihrem Urlaub im Ferienhaus auf Mallorca für eine Nacht anderweitig verbringen wollen, können Sie in den ehemaligen Mönchszellen im Kloster Santuari de Sant Salvador übernachten. Die Einrichtung ist schlicht, doch das stimmungsvolle Ambiente entschädigt für den fehlenden Luxus.

Santuari de Sant Salvador

Bauten im Außenbereich der Klosteranlage
Während die Klosteranlage Santuari de Sant Salvador im 14. Jahrhundert als Reaktion auf eine grassierende Pestepidemie gebaut wurde, stammen die Bauwerke im Außenbereich aus dem 20. Jahrhundert. Am Parkplatz erhebt sich ein riesiges Christkönigsmonument, das eine Höhe von 37 m besitzt. Die Säule steht auf einer Steinplatte, die über eine breite Freitreppe zu erreichen ist. Von hier öffnet sich eine fantastische Aussicht, die in Richtung Nordwesten bis zu den Ausläufern der Serra de Tramuntana und im Osten bis zur Küste reicht. Das Monument Crist Rei wurde im Jahr 1934 errichtet. Auf dem Gipfel eines Seitenberges des Puig de Sant Salvador steht ein gewaltiges Steinkreuz aus dem Jahr 1957. Ein gewundener Pfad führt durch bergiges Gelände bis zur Sockelplattform. Den besten Blick auf das Kreuz haben Sie von der Außenanlage des Klosters gegenüber der Terrasse des Restaurants. Bereits bei der Anfahrt mit dem Auto passieren Sie eine kleine Kapelle am Straßenrand und mehrere Aussichtspunkte.

Alle Ferienhäuser auf Mallorca

Sie suchen ein Ferienhaus auf Mallorca?

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern, klassischen Fincas oder Ferienwohnungen mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Schauen Sie einmal in unseren Ferienhaus Katalog. Vielleicht ist Ihr persönliches Ferienhaus dabei.

Zu den Ferienhäusern Mallorca >> Ferienhäuser Mallorca

Ferienhäuser Mallorca

Zur Übersicht Mallorca Sehenswürdigkeiten >>
Zur Übersicht Ferienhaus Mallorca >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Mallorca mieten >>